Gedanken zur Fotografie

PHOTOGRAPHY © OLAF PINN

An einem Bild sind immer zwei Leute beteiligt: der Fotograf und der Betrachter.

Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele Bilder, gerade heute im Zeitalter der digitalen Fotografie, sich auf der Festplatte ansammeln.

Die Fotografien zeigen Momentaufnahmen und sind bleibende Erinnerungen.




Portrait-, Mode-, Dokumentar-, Inszenierte Fotografie

Fotografie prägt schon seit 175 Jahren unsere Vorstellung der Welt. Sie hält den Lauf der Zeit fest und kann komplexe gesellschaftliche und persönliche Zusammenhänge häufig klarer und prägnanter als ein Text vermitteln. Mit Bildern kann man auf Menschen einwirken, denn sie sprechen unsere Gefühle direkt an.

Fotografie ist ein Werkzeug – sowohl der politischen als auch der persönlichen Identitätsbildung. Umso wichtiger ist es, ihre Gesetzmäßigkeiten und Regeln sowie eine eigenständige Bildsprache zu erlernen und zu gebrauchen.